Free-Wheels

Free Wheels 1991- 2000

These are my memories 1991 bis 2001 war ich das erste mal bei der Bike-Show und dem Rock-festival „Free-Wheels“ in Frankreich, in der kleinen Stadt Cunlhat. Der HAMC`s, Paris, Orleans und Gagny organisieren mit Red & White diese einstige World – Party der Hell`s Angels, welche es nach fast 10jähriger Auszeit seit 2010 es wieder gibt. Mekka für 25.000 Motorradfahrer. Aus der ganzen Welt kommen die Biker, freilich die meisten aus Europa.

06-police

In den letzten Jahren wurden es immer mehr, die im August „sur la route de cunlhat“ erlebten. Im Herzen des französischen Zentralmassives gelegen, in mitten einer der größten Vulkanlandschaften Europas. Die Region umfasst die vier Departemente Allier, Cantal, Aute-Loire und Puy-de-Dôme. Einst Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen Galliern und Römern, ist Cunlhat mitten im Naturreservat Liyradois-Forez zum Mekka für die Bikerwelt geworden International bekannte Bands wie Calvin Russel, Rory Gallagher von Taste, oder Jeff Healy der sehende unter den blinden Gitarristen, gaben in Cunlhat ein Konzert, auch Bo Diddley, Steve Lukather von Toto, Biohazard aus New York, die lauteste Rockband der Welt Motörhead, Iron Maiden, Web Wilder, J. Boss Band und Rammstein.

These are my memories, ein Titel auf dieser CD von Gary, verbindet mich heute noch mit einer schönen Erinnerung an diese Nächte in Cunlhat. Das abschließende Feuerwerk, mit musikalischer Untermalung von Led Zeppelin, mit stairway to heaven, war die Krönung des Abends. Einige Aufnahme stammt aus dem Jahre 1992, leider nicht besonders gut. Nur mit einer „Minolta“ bewaffnet schaute ich mir das Treiben in Cunlhat an. So um die 600 Dias habe ich jedes Jahr geschossen, verletzt worden ist dabei niemand und etwas stolz bin ich auch immerhin fuhr ich als einziger einen Jopper mit japanischer Herkunft auf dem Hells Angels Sperrgebiet.

digi-achim

Einige male konnte ich auch hinter die Kulissen schauen, das war immer aufregend und ein besonderes Erlebnis. So konnte ich den Meister Bo Diddley aus nächster Nähe ablichten. Er spielte 1983 in dem Dokumentarfilm „Hell`s Angels“ von Richrad Chase mit. In diesem Film stellen die Hell`s Angels ihre Art zu leben dar. Richard Chase ist mittlerweile ein erfolgreicher Produzent in Hollywood und will mit diesem B-Movie nichts mehr zu tun haben. Eine Anfrage von mir, wurde zumindest in diesem Tenor beantwortet.

bodiddley

Rory Gallagher durfte ich live erleben und sein Gitarrenspiel hören. Tatto`d Lady war einer seiner größten Hits. Wir schliefen neben unseren Motorrädern im Gras, Rory hatte seinen Baucontainer direkt neben uns. Den Baucontainer verlies Rory Gallagher erst zum Konzert. Tagsüber wurden die Fenster mit Kartons abgedunkelt, er war wohl sehr Lichtscheu und sicher auch schon von seiner Krankheit gezeichnet. 4 Wochen nach diesem Auftritt, starb er in einer deutschen Klinik an Leberzerrose. Ich habe zu diesem Konzert keine Aufnahmen gemacht, damals waren wir viel zu beschäftigt und eher Akteure, als Zuschauer. Tagsüber geht man in der Stadt, trinkt Bier in einer Bar und schaut sich die umgebauten Motorräder an. Da es Landschaftlich sehr schön ist, waren Ausflüge in der Umgebung auch immer angesagt. Wir sind oft an einen See gefahren, und haben gebadet. In den Anfangsjahren gab es auch noch ein 400 m Speed-Rennen. Dies haben sie dann mit den Jahren eingestellt. Eventuell waren es aber auch die Auflagen der Behörden, welche immer kleinlicher wurden.

Achim_on_HD

„Wer nicht schon die Reise als Ziel sieht, wird nie ankommen.“ Die Stadt Olliergues liegt zwischen Thiers und Ambert, rund 15 Kilometer vor Cunlhat entfernt. Wenn ich mit Heike auf Tour bin, wird immer ein Picknick eingelegt. Gerade in Frankreich bietet sich dies mit Käse und Wein immer an und ein Platz findet sich meistens. Sicher war unser Ziel Cunlhat und dies war noch weit, aber ich finde es wichtig sich beim Reisen Zeit zu nehmen und nicht nur auf der Autobahn die Strecke abzufahren.

Eagle Eye Cherry at Free Wheels. Mit eigenen Bildmotiven von 1992-95 habe ich den Titel Save Tonight zu einem kleinen Video zusammen geschnitten. Die Qualität ist leider mind und nicht mehr aufzubessern. Der WMF File wurde damals für Modemgeschwindigkeit und Videostreams per Internet erstellt. Ist heute alles kein Thema mehr. Aber seiner Zeit waren die 6 MB nur per Stream zeigbar. Nach dem dieses Kunstwerk für mich aber ein Highlight ist, bleibt es online. Im übrigen ist eagle Eye Cherry tatsächlich mal in Free Wheels aufgetreten.

Save Tonight und Burn out at Free Wheels.

Zum Abschluss der Dokumentation eine Erinnerung an zwei Biker, die für das Leben mit dem Bike alles gaben, letztlich auch das Leben. Beide sind viel zu früh gestorben.

olli_Bader

Oliver Bader +, Stuttgart. (Mitte)

hermann

28-hermanhemberger

Hermann Hemberger +, Untergimpern bei Heidelberg. (Letztes Bild unten/Mitte)

2 Antworten

  1. Steffi sagt:

    Vielen Danke für diese tollen Bilder. Auch ich werde das von Dir beschriebene Feuerwerk mit Stairway to heaven und das Konzert von Jeff Healy nie vergessen. Genauso wie andere Bands, Menschen, diese unglaubliche Party nie vergessen. War von 95-99 dort.

  2. Achim Heise sagt:

    Hallo Steffi, schön das dir meine Bilder gefallen. Hast du denn auch noch Fotos aus der Zeit? Gruss Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!